Qontis Personal Finanz Manager Logo
21. August 2014, Spartipps

Spartipps: so können Sie im Alltag Geld sparen

So sparen Sie im Haushalt Geld Mit ein paar wenigen Tricks lässt sich im Haushalt und beim Einkaufen viel Geld sparen. Foto: Stockbyte

Um Geld zu sparen ist es wichtig, das eigene Budget zu kennen. So können unnötige Ausgaben vermieden werden. Wie sie im beim Einkaufen und im Haushalt Geld und Energie einsparen können, lesen Sie hier.

Mit etwas Achtsamkeit und Planung lässt sich im Alltag viel Geld sparen. Spartipps gibt es zu Hunderten, aber nicht alle sind auch wirklich nützlich oder sehr aufwändig. Am wichtigsten ist es, dass Sie sich über Ihre Einnahmen und regelmässigen Ausgaben bewusst werden. Anhand eines Haushaltsbudgets sehen Sie schnell, wo noch Sparpotential besteht - sei es Natel, Mobilität oder Ausgang.

Preise vergleichen und günstige Angebote nutzen

Wer sich vor einer Anschaffung ein wenig Zeit nimmt, die Preise verschiedener Anbieter eines Produktes zu vergleichen, kann viel Geld sparen. Recherchieren Sie im Internet oder direkt in den Geschäften die Preise und Leistungen der Produkte. Gleichzeitig lohnt es sich, beispielsweise bei Elektro- oder Sportgeräten die Kundenbewertungen durchzulesen. Ein günstiges Produkt nützt nicht viel, wenn die Leistung dann nicht stimmt.

Überlegen Sie auch, ob es unbedingt ein neues und ungebrauchtes Produkt sein muss. In Second-Hand-Geschäften, Online-Aktionsplattformen oder in der Brockenstube gibt es Produkte aus zweiter Hand zu tiefen Preisen. Ob Möbel, Geschirr, Kleidung oder Bücher – diverse Produkte für Haushalt und Alltag können dort günstig erworben werden.

Vor dem Lebensmitteleinkauf ist es sinnvoll sich kurz über Angebote und Aktionen zu informieren. Die Internetseite Aktionis.ch liste alle aktuellen Aktionen der Schweizer Detailhändler auf. Eine Einkaufsliste verhindert ausserdem, dass Sie unnötige Sachen erwerben oder sich zu Spontankäufen verleiten lassen.

Spartipps im Haushalt

Mit dem klassischen Haushaltsbuch erhalten Sie einen genauen Überblick, wohin ihr Geld verschwindet. Eine gute Haushaltsplanung zeigt die Sparmöglichkeiten auf. Händisch ein Haushaltsbuch zu führen und akribisch alle Einnahmen und Ausgaben einzutragen, verlangt aber etwas Disziplin und Ordnung. Einfacher geht es übers Internet, wie etwa mit dem Personal Finance Manager von Qontis. Mit dem gratis Tool erhalten sie einen Überblick über Ihre finanzielle Situation. Da der PFM von Qontis es auch erlaubt, ein Budget für verschiedene Kategorien festzulegen, erkennen Sie schnell, wenn Sie in einem Bereich mehr Geld ausgegeben haben, als Sie möchten.

Auch mit etwas Umweltbewusstsein lässt sich im Haushalt Geld sparen. Werfen Sie möglichst wenige Abfälle in den Gebührensack und entsorgen Sie Glas, Dosen, Papier und Karton separat und gratis. Wer Energie spart, spart auch gleichzeitig Geld. Löschen Sie die Lichter im Gang, im Treppenhaus oder in Räumen, die Sie nicht benötigen und verwenden Sie Energiesparlampen oder LED-Leuchten. Achten Sie bei Elektrogeräten, dass diese nicht im Standby-Modus laufen, da sie sonst Strom ziehen. Einfach geht dies mit einer Mehrfachsteckdose mit Schalter. Strom ist ausserdem in der Nacht günstiger: Schalten Sie also Waschmaschine oder den Geschirrspüler erst nach 22.00 Uhr ein. In der Regel ist der Nachtstrom 20 bis zu 50 Prozent günstiger.

Daneben spart auch ein reduzierter Wasserverbrauch Geld. Waschen Sie Ihr Geschirr nicht unter fliessendem Wasser. Auch beim Zähneputzen oder Duschen ist es nicht nötig, dass das Wasser durchgehend fliesst. Wer richtig heizt, kann über die Wintermonate viel Geld sparen. Senken Sie die Temperatur in Räumen, die Sie nicht regelmässig benötigen auf 15 bis 17 Grad. Auch für den Rest der Wohnung ist eine Raumtemperatur von 20 Grad ausreichend. Bei alten Wohnungen oder Häusern lohnt es sich Fenster und Türen überprüfen zu lassen, um nicht unnötig Energie und Kosten zu verschwenden. Weitere Tipps wie Sie Ihre Heizungskosten tief halten können, finden Sie unter «Energieverbrauch senken» und unter «Die wichtigsten Energiespartipps».

Geld sparen durch Abo-Vergleiche

Mit dem falschen Mobilfunkabonnement verschwenden Sie möglicherweise viel Geld. Die zahlreichen Angebote sind häufig schwer miteinander zu vergleichen und somit verliert man als Konsument schnell den Überblick. Ein regelmässiger Tarif-Vergleich lohnt sich aber dennoch, denn es gibt ständig neue Angebote. Je nach Laufzeit und Gerät lassen sich bis zu mehrere hundert Franken pro Jahr sparen.

Die Kosten für Mobiltelefon, Gespräche, SMS und Daten-Download lassen sich bequem im Internet vergleichen, beispielsweise unter Dschungelkompass.ch, Abo-Checker.ch oder Comparis.ch. Entweder über mehr oder weniger detaillierte Angaben über Ihre Natel-Nutzung oder über Ihr aktuelles Abonnement lassen sich die Kosten der verschiedenen Anbieter berechnen und vergleichen. Kurz vor dem Auslaufen des aktuellen Natel-Vertrags sollten Sie die verschiedenen Tarife spätestens wieder überprüfen. Wer aus Gewohnheit und Bequemlichkeit seinen alten Vertrag einfach verlängert, bezahlt vermutlich zu viel.

Schlagworte
  • Spartipps: so können Sie im Alltag Geld sparen
    2.5 von 5 Sternen von 2 Bewertungen0
Mehr über Spartipps
  • GeldspartippsEinkaufen Geldspartipps

    Wer günstig einkaufen will, hat viele Möglichkeiten: Ob im Internet oder Laden – hier heisst es Angebote vergleichen, Schlussverkäufe nutzen und auf Spartipps und Prozente achten.

  • Einsparungen im HaushaltSpartipps Einsparungen im Haushalt

    Clevere Optimierungen rund um den Haushalt ermöglichen monatlich jede Menge Einsparungen.

  • HaushaltsplanungSpartipps Haushaltsplanung

    Mit einer perfekten Haushaltsplanung können Sie jede Menge Geld sparen.

Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign