Qontis Personal Finanz Manager Logo
13. November 2013, Spartipps

Energieverbrauch senken: Richtig Heizen und viel Geld sparen

Richtig Heizen und den Energieverbrauch nachhaltig senken Mit dem richtigen Heizen können Sie viel Energie und Geld sparen. Foto: Hemera / Thinkstock

Heizen im Winter muss sein, keine Frage. Doch Heizkörper können zu Energiefressern werden, wenn Sie nicht richtig heizen. Mit diesen einfachenTipps können Sie den Energieverbrauch senken und viel Geld sparen.

Viele mögen es an kalten Tagen wohlig-warm in der Wohnung. Das ist auch verständlich, wenn es draussen eisig ist und das Thermometer in Richtung Frostgrenze fällt. Frieren müssen Sie in der Wohnung auch nicht wenn Sie richtig und kostengünstig heizen. Doch können ein paar einfache Tricks bares Geld bedeuten, denn die Energiekosten werden zu einer immer grösseren Belastung für das Haushaltsbudget.

Es hilft zum Beispiel, wenn Sie die Raumtemperatur nicht zu hoch einstellen. Wenn Sie richtig heizen, liegt die optimale Zimmertemperatur bei 20 Grad. Wer die Temperatur erhöht, sollte wissen, dass mit jedem Grad die Energiekosten um bis zu sechs Prozent steigen. Wem das zu kalt ist, kann mit einem zusätzlichen Pullover Abhilfe schaffen, oder dicke Socken anziehen. Wer darauf verzichten möchte, kann aber auch auf andere Spartipps zurück greifen.

In Räumen, die Sie wenig nutzen, können Sie die Raumtemperatur etwa während der Abwesenheit stärker senken. Im Schlafzimmer genügen 17 Grad, um einen guten Schlaf zu haben. Über Nacht braucht zum Beispiel das Arbeitszimmer nicht mehr als 15 Grad. Tiefer runterkühlen sollten Sie Räume jedoch nicht. Sonst braucht es zu viel Energie, sie wieder warm zu bekommen. Auch bei längeren Abwesenheiten sollten Sie die Heizung nie ganz abstellen, da bei starker Kälte sonst Rohre einfrieren könnten.

Extratipp: Heizungen automatisch regeln lassen

Nicht alle haben wir eine Anzeige an der Wand, auf der man nur die Raumtemperatur eingeben muss. Viele Wohnungen sind noch mit dezentralen Radiatoren ausgestattet. Wer diese nicht immer rauf und runter regeln möchte, kann dies automatisch durch elektrische Heizungsthermostate. Sie öffnen und schliessen das Ventil am Radiator ganz von selbst, je nach der von Ihnen vorher einprogrammierten Raumtemperatur.

Richtig heizen durch optimales Lüften

Wer permanent die Fenster gekippt hat, sorgt nicht nur für einen mangelhaften Austausch von Frischluft, sondern riskiert zudem ein Auskühlen der Wände. Besser zum richtigen Heizen: Mehrmals täglich die Fenster für mehrere Minuten komplett öffnen. Das sorgt für ausreichend Frischluft und führt nicht zu einer Dauerabkühlung der Wände.

Spätestens, wenn die Scheiben beschlagen sind ist es Zeit für eine Frischluftzufuhr. Das Internetportal nachhaltigleben.ch weist zudem darauf hin, dass richtig lüften bedeutet, es sollte sich ein gesundes Raumklima und wenig Feuchtigkeit in der Wohnung einstellen. Wird am Heizen gespart, muss mehr gelüftet werden. Da kalte Raumluft weniger Wasserdampf aufnimmt als warme erhöht sich die Gefahr von Schimmelpilzbildungen.

Richtig heizen mit Isoliermatten und Vermeiden von Zugluft

Ein altbewährter Tipp, für alle die richtig heizen wollen: Eine Isoliermatte aus Aluminium hinter dem Heizkörper befestigen. Der Vorteil: Das Material reflektiert die Wärme und kann den Energiebedarf um mehr als 25 Prozent senken.

Wenn Sie die Wohnung richtig heizen wollen, sollten Sie unbedingt Türen und Fenster überprüfen. Durch undichte Rahmen kann eine Menge Kälte eindringen und die Heizkosten in die Höhe treiben. Deshalb: Rahmen mit Dichtungsbändern oder Gummidichtungen verschliessen.

Richtig Heizen und Lüften im Kurz-Überblick

  • Raumtemperatur viel genutzte Räume 20 Grad, sonst 15-17 Grad
  • Heizungen mit elektrischen Heizkörperthermostaten automatisch regeln erspart rauf und runter schalten
  • Mehrmals am Tag für einige Minuten lüften, keine Fenster dauernd auf Kipp stehen lassen
  • Fenster und Türen gut abdichten
  • Räume auch bei längeren Abwesenheiten nicht zu sehr auskühlen lassen

Autor: Bianca Sellnow

Autor: Bianca Sellnow

Schlagworte
  • Energieverbrauch senken: Richtig Heizen und viel Geld sparen
    0 von 5 Sternen von 0 Bewertungen0
Mehr über Spartipps
  • GeldspartippsEinkaufen Geldspartipps

    Wer günstig einkaufen will, hat viele Möglichkeiten: Ob im Internet oder Laden – hier heisst es Angebote vergleichen, Schlussverkäufe nutzen und auf Spartipps und Prozente achten.

  • Einsparungen im HaushaltSpartipps Einsparungen im Haushalt

    Clevere Optimierungen rund um den Haushalt ermöglichen monatlich jede Menge Einsparungen.

  • HaushaltsplanungSpartipps Haushaltsplanung

    Mit einer perfekten Haushaltsplanung können Sie jede Menge Geld sparen.

Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign