Qontis Personal Finanz Manager Logo
19. August 2015, Finanzielle Freiheit

Teil 22: Finanzielle Freiheit in Reichweite

Finanzielle Freiheit: Ziel erreicht Wann habe ich meine Finanzielle Freiheit erreicht? Foto:iStock

Ich habe in dieser Kolumne viel über finanzielle Freiheit gesprochen. Ja, es geht hier um nichts anderes. Wann kann man sagen, dass man finanzielle Freiheit erreicht hat? Genug Geld hat man ja nie, es könnte immer ein wenig mehr sein.

Um diese Frage zu beantworten, habe ich die sechs Meilensteine eingerichtet. Auf dem Weg zu finanzieller Freiheit kann man nicht von einem Tag auf den anderen seine ganzen Finanzen in Ordnung bringen. Es geht Schritt für Schritt vorwärts. Die sechs Meilensteine geben die Zwischenziele an, auf die man sich hinbewegt. Die ersten drei haben wir in den vorherigen Artikeln (Teil 18 bis 21) bereits kennengelernt, heute geht's um die Meilensteine vier bis sechs.

Der vierte Meilenstein: Sparziele

Nachdem der dritte Meilenstein erreicht ist, ist jetzt die Zeit gekommen, mehr aus Deinem Geld herauszuholen. Jetzt geht es darum, Wünsche und Träume Realität werden zu lassen. Setze in Deinen monatlichen Plan eine neue Zeile "Sparziele" ein und beginne, jeden Monat für Deine Wünsche und Ziele zu sparen. Dazu musst Du wissen, wofür Du sparst. Grundloses Sparen macht nämlich überhaupt keinen Sinn. Nimm Dir Zeit zu überlegen, was Deine Sparziele sind und schreibe sie auf. Der vierte Meilenstein ist erreicht, wenn Du Deine Sparziele festgelegt hast und jeden Monat einen Betrag dafür sparst. Wie hoch der Betrag ist, ist sekundär. Entscheidend ist, dass Du sparst und Deinen Sparzielen jeden Monat etwas näher kommst. (Siehe zu diesem Meilenstein auch Teil 7 von dieser Kolumne).

Der fünfte Meilenstein: Geben

Eine meiner erstaunlichsten Erkenntnisse auf meinem Weg zu finanzieller Freiheit war es, herauszufinden, dass Geben und Grosszügigsein die wichtigste Eigenschaft ist und die grösste Rolle spielt, ob man in finanzieller Freiheit lebt. Deshalb geht es einfach nicht ohne diesen Meilenstein (wie mittlerweile auch die Wissenschaft bestätigt). Füge deshalb in Deinen monatlichen Plan eine neue Zeile "Geben" ein und fange an, jeden Monat ein bisschen von deinem Wohlstand mit jemandem zu teilen, der es weniger gut hat als Du. Wenn man sich ein wenig mit diesem Thema beschäftigt, findet man schnell gute Möglichkeiten in der Nachbarschaft oder ganz weit weg, um diesen Meilenstein mit Überzeugung und sehr grosser Befriedigung in die Tat umzusetzen: Weil es mindestens 90% aller Menschen auf dieser Erde weniger gut geht als Dir und mir.

Der sechste Meilenstein: das Notfallkonto vervollständigen

Zum Notfallkonto habe ich schon einiges gesagt. Es ist nicht zu unterschätzen, welch positive Auswirkung das Notfallkonto hat. Das Notfallkonto ist eine weise Entscheidung für mögliche Notfälle und unvorhergesehene Ereignisse. In einer Notlage zu sein und dann auch noch kein Geld zu haben, verursacht sehr viel Stress. Deshalb sollte jetzt das Notfallkonto vergrössert werden. Idealerweise deckt es Deine Ausgaben für vier bis sechs Monate.

Hinweis zum vierten Meilenstein: Beim Definieren der Sparziele sollte auch die Altersvorsorge ein Thema sein. Das bedeutet herauszufinden, wie hoch das monatliche Einkommen beim Erreichen der Pensionierung sein wird.

 

Der MEIN GELD REICHT Kurs

Am 9. September startet der nächste MEIN GELD REICHT Kurs. Der dreiteilige Kurs vermittelt alles, was man wissen muss, um sein Geld in den Griff zu bekommen. Weitere Infos zum Kurs und Anmeldung.

 

Der Weg zu finanziellen Freiheit

Diese Kolumne ist eine Anleitung, wie man sich auf den Weg zu finanzieller Freiheit machen und schrittweise sein Geld in den Griff bekommen kann. Die Artikel bauen auf einander auf. Die bisher besprochenen Themen findest Du hier.

Autor: Stefan Ochs


Stefan Ochs begleitet Menschen auf dem Weg in die finanzielle Freiheit und bietet dazu Kurse, E-Mail Lehrgänge und persönliche Beratung an. Den Weg in die finanzielle Freiheit musste er selber mühsam erlernen. Er ist verheiratet und hat zwei Teenager, die auf Markenartikel abfahren und glauben, ihr Vater sei unendlich reich. Mehr auf: meingeldreicht.ch

Autor: Stefan Ochs

Schlagworte
  • Teil 22: Finanzielle Freiheit in Reichweite
    0 von 5 Sternen von 0 Bewertungen0
Mehr über Finanzielle Freiheit
Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign