Qontis Personal Finanz Manager Logo
12. Mai 2014, Banking

Tipps zum Zahlen und Geld abheben mit EC-Karte im Ausland

EC-Karte im Ausland: Gebühren und worauf Sie noch achten sollten Im Ausland mit der EC-Karte oder Maestrokarte bezahlen kann unter Umständen teuer werden. Informieren Sie sich deshalb bei Ihrer Bank vorher genau über die Gebühren. Foto: Dmitriy Shironosov / Hemera / Thinkstock

Die EC- oder Maestro-Karte ist auch im Ausland ein beliebtes Reisezahlungsmittel. Bequem kann man damit Geld abheben und bargeldlos zahlen. Doch wie steht es mit den Gebühren oder der Sicherheit? Und was muss man tun, wenn die EC-Karte verloren geht?

Wer die EC-Karte im Ausland benutzt, kann nach der Reise von einer saftigen Gebührenrechnung überrascht werden. Das liegt unter anderem an den vielen unterschiedlichen und verwirrend geregelten Kosten für das Einkaufen im Ausland, sowie das Geld abheben. Zudem handelt es sich bei den Gebühren oft nicht um feste Beträge, sondern am Geldbetrag anteilige und von Devisenkursen abhängige Kosten.

Zahlen und Geld abheben mit EC-Karte im Ausland

Für das Bezahlen mit EC-Karte im Ausland können, je nach Land und Hausbank, die Kosten für eine Transaktion stark variieren. So geht es für das bargeldlose Zahlen bei Gebühren ab CHF 1.50 pro Zahlung los. Wenn Sie Pech haben, verlangt Ihre Bank jedoch einen deutlich höheren Festbetrag, plus einem gewissen Prozentsatz vom Rechnungsbetrag.

Die Gebühren für das Geld abheben mit EC-Karte am Automaten liegen bei etwa 3,5 Prozent des Rechnungsbetrags, können sich jedoch ebenso stark unterscheiden. Dieser Satz gilt auch meist erst bei höheren Abhebungen. So verlangen viele Geldinstitute für das Abheben mit EC-Karte im Ausland eine Mindestgebühr von CHF 5.- bis CHF 10.-. Erst wenn dieser Betrag überschritten ist, werden die Gebühren nach dem Prozentsatz berechnet.

Bei einigen Banken gibt es jedoch auch einen von vornherein festgelegten Einzelbetrag, der für alle Abhebungen, unabhängig von der Höhe, gilt. Hier sollten Sie jedoch aufpassen, denn es können versteckte Gebühren dazu kommen, wie eine Standortgebühr für den Automaten, an dem Sie Ihr Geld beziehen.

Gebühren sparen beim Geld abheben mit EC-Karte im Ausland

Das Abheben mit EC-Karte muss im Ausland unter Umständen nicht teuer werden. Informieren Sie sich zum Beispiel vor den Ferien unbedingt bei Ihrer Bank, welche Partnerinstitute im Reiseland existieren. Hier sind die Gebühren für das Geld abheben meist geringer oder entfallen sogar komplett.

EC-Karte nicht überall im Ausland einsetzbar

Je nach Kartentyp und Land, kann man die EC-Karte längst nicht überall im Ausland verwenden. Gerade ausserhalb der EU kann es schnell Einschränkungen geben. Deshalb sollten Sie vorab bei Ihrer Bank nachfragen, ob Ihre EC-Karte an dem jeweiligen Reiseziel als gängiges Zahlungsmittel angenommen wird. Beachten Sie auch, dass bei EC-Karten oft ein Tageslimit besteht. So können Sie in der Regel nicht endlos Geld damit abheben.

Vorsicht beim Geld abheben mit EC-Karte im Ausland

Wenn Sie mit den örtlichen Gegebenheiten nicht vertraut sind, sollten Sie möglichst nicht alleine Geldautomaten an abgelegenen Orten benutzen. Achten Sie ebenso darauf, dass Sie niemand beobachtet, wenn Sie die Geheimnummer eingeben.

Wichtig: Die EC-Karten-Nummer sollten Sie separat notieren, damit Sie diese bei Verlust parat haben. Für den Einsatz der EC-Karte im Ausland, aber auch Zuhause, gilt jedoch, dass Sie die PIN und die Karte niemals zusammen aufbewahren.

Bei Verlust auch im Ausland EC-Karte sofort sperren lassen

Sobald Sie feststellen, dass sie Ihnen im Ausland abhanden gekommen ist, müssen Sie Ihre Hausbank telefonisch kontaktieren und die EC-Karte sperren lassen. Was Sie sonst noch tun können, lesen Sie hier: «Schutz vor Kartenmissbrauch: Das raten Polizei und Experten». Denn falls es zu einem Missbrauch der EC-Karte im Ausland durch Kriminelle kommt, machen Banken die Haftung dafür unter anderem von der Sorgfaltspflicht des Kunden abhängig. Zum Melden des Kartenverlusts gibt es in der Regel Service-Hotlines, die rund um die Uhr besetzt sind. Die richtige Telefonnummer finden Sie auf den Internetseiten Ihrer Bank.

Wurde die EC-Karte gestohlen, müssen Sie zusätzlich bei der örtlichen Polizei eine Anzeige erstatten. Selbst, wenn diese oft keine Aussicht auf Erfolg hat, ist sie Teil der Sorgfaltspflicht als Karteninhaber.

Vor- und Nachteile zum Benutzen der EC-Karte im Ausland

Vorteile:

  • Bequemes Zahlen und Geld abheben möglich
  • Sicherer als Bargeld

Nachteile:

  • Nicht überall einsetzbar
  • Teils hohe Gebühren

Autor: Bianca Sellnow

Autor: Bianca Sellnow

Schlagworte
  • Tipps zum Zahlen und Geld abheben mit EC-Karte im Ausland
    0 von 5 Sternen von 0 Bewertungen0
Mehr über Banking
  • KartenmissbrauchBanking Kartenmissbrauch

    Durch Kartenmissbrauch sind in der Schweiz Schäden in Millionenhöhe entstanden.

  • Kinder-KontoBanking Kinder-Konto

    Was ist Geld und wie geht man damit um? Kinder sollten rechtzeitig an den Umgang mit Geld gewöhnt werden, damit sie lernen, was es bedeutet ein Budget zu verwalten.

  • BankberatungBanking Bankberatung

    Eine Fehlberatung bei der Bank ist leider kein Einzelfall.

Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign