Qontis Personal Finanz Manager Logo
29. Mai 2015, Krankenkassen

Zeckenimpfung: Zahlt die Krankenkasse?

Zeckenimpfung - zahlt die Krankenkasse Besonders aktiv sind die Zecken von März bis Oktober. Eine Zeckenimpfung bietet einen Übertragungsschutz der FSME-Viren. Foto: iStock

Mit einer Zeckenimpfung kann man die Übertragung der gefährlichen Krankheit FSME verhindern. Wer weiss, wie man bei einem Zeckenbiss richtig handelt, kann sich zusätzlich schützen.

Am Waldrand, im Gebüsch oder im hohen Gras: Zecken fühlen sich dort wohl, wo es warm und feucht ist. Die Spinnentiere ernähren sich von Blut und machen auch vor dem Menschen nicht Halt. Durch das Blutsaugen kann die Zecke Erreger von gefährlichen Krankheiten wie Borreliose oder FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) übertragen. Aktuell kennt die Medizin noch kein Medikament gegen FSME. Da die Übertragung des Virus unmittelbar nach dem Zeckenbiss geschieht, bietet eine Zeckenimpfung den einzig zuverlässigen Schutz.

Zeckenimpfung: Wo und wie erfolgt sie?

Eine Zeckenimpfung können Sie bei Ihrem Hausarzt oder in einem Impfzentrum vornehmen lassen. Bei der Impfung werden abgetötete FSME-Viren in den Körper gespritzt. Daraufhin produziert unser Immunsystem spezifische Abwehrstoffe gegen die Viren. Gelangen später lebendige FSME-Viren durch einen Zeckenbiss in unser System gelangen, kann der Körper sie selbständig unschädlich machen.

Für einen mehrjährigen Zeckenschutz braucht es drei Impfungen. Die zweite Impfung erfolgt ein bis drei Monate nach der ersten. Die dritte Dosis wird sechs bis neun Monate nach der zweiten Zeckenimpfung verabreicht. Nach zehn Jahren muss der Impfschutz aufgefrischt werden.

Kinder erhalten dieselbe Zeckenimpfung wie Erwachsene. Ab dem ersten Lebensjahr können Kleinkinder gegen Zecken geimpft werden.

Empfehlung des Bundes

Das BAG (Bundesamt für Gesundheit) empfiehlt allen Erwachsenen und Kindern ab sechs Jahren, die in ländlichen Gebieten unter 1‘500 Metern leben und sich oft im Freien aufhalten, eine Zeckenimpfung.

Übernimmt die Kasse eine Zeckenimpfung?

Eine erste Zeckenimpfung umfasst 3 Spritzen verteilt über ein Jahr, verbunden mit jeweils einer kurzen Arztkonsultation und kostet knapp 200 Franken. Sämtliche Kosten, inklusive Auffrischungsimpfungen, werden von der Grundversicherung übernommen (abzüglich Franchise und Selbstbehalt). Sind Berufstätige während der Arbeitszeit einem Zeckenrisiko ausgesetzt, muss der Arbeitgeber die Kosten für die Zeckenimpfung übernehmen.

Wie erkenne ich einen Zeckenbiss?

Im Gegensatz zum juckenden Mückenstich sind die schmerzfreien Zeckenbisse relativ diskret. Daher lohnt es sich, während der Zeckensaison (März bis Oktober) bei juckfreien Hautrötungen zweimal hinzusehen. Zum Blutabsaugen nistet sich die Zecke am liebsten in den Kniekehlen, den Achseln, zwischen den Beinen, im Nacken oder am Haaransatz ein. Da sich der Zeckenkörper während dem Blutsaugen rasch vergrössert, bleibt die Zecke in der Regel nicht mehr als einige Stunden unentdeckt.

Wenn die Zecke zugebissen hat: Handeln im Notfall

Entdeckt man eine Zecke am eigenen Körper, gilt es erst einmal die Ruhe zu bewahren. Mit der Dauer des Blutsaugens steigt die Übertragungswahrscheinlichkeit von Krankheiten an. Deshalb muss die festgebissene Zecke so rasch wie möglich entfernt werden.

Zecke entfernen: Schritt für Schritt

1. Verwenden Sie eine feine Pinzette oder eine Zeckenzange.

2. Fassen Sie die Zecke am Kopf oder möglichst nahe an der Saugstelle.

3. Ziehen Sie die Zecke gerade aus der Haut heraus.

4. Reinigen Sie die Wunde mit Desinfektionsmittel.

Sollte sich die betroffene Stelle nach der Entfernung der Zecke entzünden und Rötungen oder Schwellungen aufweisen, müssen Sie unbedingt einen Arzt konsultieren. Auch bei Fieber, Kopfschmerzen oder weiteren Grippesymptomen ist ein Arztbesuch notwendig.

Die Präventions-App Zecke der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft gibt Tipps zum Zeckenschutz und zeigt, wie man bei einem Zeckenbiss richtig handelt.

Autor: klierow

Schlagworte
  • Zeckenimpfung: Zahlt die Krankenkasse?
    5 von 5 Sternen von 1 Bewertung0
Mehr über Krankenkassen
Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign