Qontis Personal Finanz Manager Logo
31. Dezember 2013, Familienbudget

Entschädigung bei Verspätung: Das steht Ihnen zu

Welche Entschädigung Ihnen zusteht bei Verspätung von Zug und Flug Wann und wie viel Entschädigung steht Ihnen bei Verspätung zu? Foto: Thinkstock

Wenn ein Flug bzw. Zug ausfällt oder zu spät kommt ist das für die Passagiere ärgerlich genug. Anschlüsse und Termine können verpasst werden. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes hat klar geregelt, welche Entschädigung bei Flugverspätung zusteht. Was Fluggäste verlangen können und welche Entschädigungen bei der Bahn bzw. den SBB gezahlt werden.

Grundsätzlich ist keine Fluggesellschaft und kein Bahnbetreiber daran interessiert, dass Verspätungen eintreten. Zum Teil, weil vermieden werden soll, dass eine Entschädigung bei Verspätung gezahlt werden muss. Das belastet die Budgets und permanente Verspätungen knabbern zudem am Image.

Aber auch für Passagiere können die Folgen einer Verspätung weitreichend sein. Geschäftsabschlüsse können verzögert und Anschlusstermine nicht erreicht werden. Kein Wunder, dass viele eine Entschädigung bei Flugverspätung einfordern.

Bei Verspätung des Zugs Entschädigung einfordern

Bahnreisende können bisher nur auf eine Entschädigung bei SBB-Verspätung hoffen. Der Bund überprüft die Übernahme der Regelungen aus dem EU-Fahrgastrecht. Noch gibt es in der Schweiz diesbezüglich keine gesetzlichen Vorschriften. Die SBB verteilen aber bei Verspätungen ab einer Stunde im Fernverkehr «Sorry-Rail-Checks», also Gutscheine in Höhe von CHF 15.-, die bei den SBB eingelöst werden können.

Tritt das EU-Fahrgastrecht in der Schweiz in Kraft stehen den Fahrgästen Entschädigungen in Höhe von mindestens einem Viertel des Fahrpreises zu, wenn der Zug eine Stunde Verspätung und mehr hat.

Fahrgäste der SBB haben zudem Anrecht auf Erstattung der Kosten, wenn eine Reise nicht gleichentags fortgesetzt werden kann. Für eine Übernachtung werden bis zu CHF 150 erstattet. Wichtig: Entschädigungen werden nur bei Vorlage der Originalquittungen übernommen und der Reisende sollte sich unbedingt mit dem Zug- oder Schalterpersonal in Verbindung setzen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter sbb.ch.

Entschädigung bei Flugverspätung durch EU-Gerichtshof geregelt

Der Europäische Gerichtshof sah sich in einem Streitfall über die Zahlung einer Entschädigung bei Flugverspätung dazu gezwungen klare juristische Regelungen festzulegen. Die Richter erklärten, dass Entschädigungen bei Flugverspätungen von mehr als drei Stunden eingefordert werden können. Je nach Länge der Reisestrecke stehen Entschädigungen bei Flugverspätung zwischen 250 und 600 Euro (etwa CHF 300 bis 800.-) pauschal zu. Aber: der Anspruch auf eine Entschädigung bei Flugverspätung entfällt dann, wenn sie auf aussergewöhnliche Umstände wie beispielsweise Gewitter oder Terroranschläge zurückzuführen ist.

In der Schweiz gilt seit dem 1. Dezember 2006 die EU-Verordnung EG 261/2004), die unter anderem eine Entschädigung bei Flugverspätung, Annullierung und Nichtbeförderung regelt. Sie besagt, dass Fluggäste, die rechtzeitig beim Check-in waren, Ansprüche auf Entschädigung bzw. nachfolgende Unterstützung der Fluggesellschaft haben. Das gilt für sämtliche Abflüge von einem Flughafen der Schweiz oder der Europäischen Union, sowie für Abflüge von einem Flughafen ausserhalb der Schweiz oder der EU, wenn der Flug zu einem Zielflughafen der EU oder Schweiz geht und der Flug von einer Schweizer oder EU-Fluggesellschaft stammt.

Verpflegung als Entschädigung bei Flugverspätung

Die EU-Regelung schreibt vor, dass eine Entschädigung bei Flugverspätung bzw. eine Betreuung stattfinden muss. Im Einzelfall wurde festgelegt, dass bei Flügen bis 1.500 Kilometern mit weniger als zwei Stunden Verspätung, bei Flügen über 1.500 Kilometern innerhalb der EU und anderen Flügen zwischen 1.500 und 3.500 Kilometern ab drei Stunden Verspätung den Passagieren eine Mahlzeit und Getränke gereicht, sowie je nach Sachlage eine Hotelunterkunft mit Transfer undTelekommunikations-Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden müssen. Dies gilt auch bei Flügen über 3.500 Kilometern ausserhalb der EU ab vier Stunden Verspätungen.

Unbedingt Beschwerde einreichen über Flugverspätung

Betroffene sollten noch vor Ort einen Vertreter der Fluggesellschaft sprechen und um Erledigung der notwendigen Massnahmen bitten. Eventuelle Beschwerden können Sie bei der zuständigen nationalen Aufsichtsbehörde einreichen. Die Anschriften finden Sie unter bazl.admin.ch/dienstleistungen/passagierrechte/.

Entschädigung bei Flugverspätung – wie komme ich ans Geld?

Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: Sie können sich am besten per Einschreiben direkt an die Fluggesellschaft wenden und die Entschädigungszahlung einfordern. Oder aber Sie schreiben den Reiseveranstalter an und fordern eine Reisepreisminderung. Wichtig: Die Ansprüche verjähren nach drei Jahren.

Autor: Bianca Sellnow

Schlagworte
  • Entschädigung bei Verspätung: Das steht Ihnen zu
    0 von 5 Sternen von 0 Bewertungen0
Mehr über Familienbudget
  • BudgetplanungFamilienbudget Budgetplanung

    Egal ob Unternehmer oder Privatperson: Eine ordentliche Budgetplanung schützt vor einer Schuldenfalle.

  • Energiespartipps HaushaltSpartipps Energiespartipps Haushalt

    Wer im Haushalt Geld sparen will sollte die nachfolgenden Energiespartipps berücksichtigen.

  • Kinder-KontoBanking Kinder-Konto

    Was ist Geld und wie geht man damit um? Kinder sollten rechtzeitig an den Umgang mit Geld gewöhnt werden, damit sie lernen, was es bedeutet ein Budget zu verwalten.

Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign
Smartphone mit PFM-Dashboard
Jetzt kostenlos für unseren neuen Finanz-Manager registrieren!
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse