Qontis Personal Finanz Manager Logo
24. Juni 2013, Social Investment

Global Alliance for Banking on Values fördert nachhaltiges Banking

Global Alliance for Banking on Values: Verein nachhaltiger Banken Die Global Alliance for Banking steht für gemeinsames Engagement und globale Lösungen. Foto: Hemera

Die weltweit führenden Banken für Nachhaltigkeit haben sich in einem gemeinsamen 2009 gegründeten solidarischen Verein zusammengefunden: Die Global Alliance for Banking on Values. Mit grossem Engagement möchte dieses Netzwerk sozial-ökologisch ausgerichteter Banken globale Lösungen für internationale Probleme finden.

Die Global Alliance for Banking on Values (GABV) ist ein weltweit und international vernetzter Verein mit nachhaltigen Bankgrundsätzen. Dazu hat sich die GABV mit führenden nachhaltigen Banken aus Asien, Afrika, Australien, Lateinamerika, Nordamerika und Europa zusammengeschlossen, um so gemeinsam eine tragfähige Grundlage für aktuelle Finanzprobleme zu schaffen. Ihr Grundsatz: ein gemeinsames Engagement, um globale Lösungen für internationale Probleme zu finden und gemeinsam für ein werteorientiertes und menschliches Bankgeschäft einzustehen.

Die Gründer der Global Alliance for Banking on Values waren Pioniere, die schon jahrelang die Grundsätze eines nachhaltigen Bankwesens entwickelt und umgesetzt hatten. Über den ganzen Globus verstreut und verknüpft über die wichtigsten Länder der Erde. Durch die Finanzkrise bekam die GABV einen deutlichen Schub und immer mehr Banken beschlossen, sich zu vernetzen und mit Gleichgesinnten idealistische Finanzkonzepte umzusetzen. So stieg die Mitgliedszahl der Global Alliance for Banking on Values rasant und kann mittlerweile 22 Banken verzeichnen. Und jährlich werden es mehr.

Global Alliance for Banking on Values fördert Nachhaltigkeit

Alle diese Banken für Nachhaltigkeit verfolgen ein gemeinsames Ziel: Widerstandsfähige Bankmodelle, die der Umwelt und den Menschen nutzen. Minimale Voraussetzung für die Mitgliedschaft bei der Global Alliance for Banking on Values ist eine Bilanz von 50 Millionen Dollar Privatanleger und ein echtes Engagement für soziale und ökologische Belange. Alles muss in einer sozialen, ökologischen und finanziellen Balance vorhanden sein. Daher fühlen sich alle Mitgliedsbanken den Grundsätzen eines nachhaltigen Bankwesens verpflichtet.

Das Konzept der sogenannten Triple-Bottom-Line setzt sich folgendermassen zusammen: die Integration sozialer, ökologischer und ökonomischer Kriterien werden ins Zentrum des jeweiligen Geschäftsmodells gestellt. Weitere Merkmale dieser Global Alliance for Banking on Values-Kriterien sind die Verankerung im lokalen Umfeld, die Ausrichtung am Nutzen für die Gesellschaft, der Aufbau langfristiger Beziehungen zu Kundinnen, Kunden und Mitgliedern sowie die unmittelbare Kenntnis von deren unternehmerischen Aktivitäten und Risiken.

Die GABV ist ein starkes Netzwerk nachhaltiger Banken

Die Global Alliance for Banking on Values und ihre Mitgliedsbanken zeichnen sich durch eine langfristige Belastbarkeit bezogen auf äussere Einflüsse aus und einer transparenten Geschäftsführung.

Alle diese Grundsätze sind in der Unternehmenskultur der GABV-Banken fest verankert und bilden den Grundstein für das gemeinsame Netzwerk. Die Global Alliance for Banking on Values stellt bei ihrer Vision von einem nachhaltigen Bankwesen die Bedürfnisse des Menschen in den Vordergrund. Natürlich auch im Hinblick auf einen angemessenen Gewinn. Vorrangiges Ziel der Global Alliance for Banking on Values bleibt jedoch die Förderung nachhaltiger Projekte.

Vielversprechende Fakten und Zahlen des Global Alliance for Banking on Values:

481 Prozent Wachstum haben die Mitglieder der Global Alliance for Banking on Values seit 2002 im Kreditbereich vorgelegt. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von 18,5 Prozent. Quelle: Strong and Straightforward

72,4 Prozent verwendete die Global Alliance for Banking on Values im Berichtszeitraum 2002 bis 2011 für die Kreditvergabe. Konventionelle Banken hingegen setzten nur 40,7 Prozent ihrer Aktiva zur Unterstützung der Realwirtschaft ein. Quelle: Strong an Straightforward

95 Milliarden Euro wurden im Juni 2012 europaweit in nachhaltige Publikumsfonds gesteckt. Quelle: Marktstudie Green Social and Ethical Funds in Europe, Vigeo 2012

15 Mitarbeiter arbeiteten 2012 für die kleinste GABV-Bank, die norwegische Cultura Bank. 2565 Mitarbeiter arbeiten für die grösste unter den Mitgliedsbanken, die Vancity in Kanada.

10 Millionen Menschen in 25 Ländern werden weltweit von den nachhaltigen Banken der Global Alliance for Banking on Values erreicht. Quelle: GABV

47.120 Millionen US-Dollar betrug das Kreditvolumen der GABV-Mitglieder gemeinsam 2011. Quelle: GABV

Netzwerk des Global Alliance for Banking on Values

Bestehend aus elf Banken mit über 12 Milliarden Franken Kapitalvermögen und über sieben Millionen Kundinnen und Kunden in 20 Ländern:

1. Affinity Credit Union, Kanada

2. Alternative Bank Schweiz AG , Schweiz

3. Assiniboine Credit Union, Kanada

4. Banca Popolare Etica, Italien

5. Banco Fie, Bolivien

6. BancoSol, Bolivien

7. bankmecu, Australien

8. BRAC Bank, Bangladesch

9. Centenary Bank, Uganda

10. Cr.dit Coop.ratif, Frankreich

11. Cultura Bank, Norwegen

12. First Green Bank, USA

13. GLS Bank, Deutschland

14. New Resource Bank, USA

15. Merkur Cooperative Bank, D.nemark

16. Mibanco, Banco de la Microempresa, Peru

17. One PacificCoast Bank, USA

18. SAC Apoyo Integral S.A., El Salvador

19. Sunrise Community Banks, USA

20. Triodos Bank, Niederlande

21. Vancity, Kanada

22. XacBank, Mongolei

Schlagworte
  • Global Alliance for Banking on Values fördert nachhaltiges Banking
    0 von 5 Sternen von 0 Bewertungen0
Mehr über Social Investment
Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign