Qontis Personal Finanz Manager Logo
25. Juni 2013, Nachhaltiges Investment

Das Nachhaltigkeitsdreieck ist die Basis für «grüne» Investments

Nachhaltigkeitsdreieck: Was bedeutet das eigentlich Immer mehr Investoren legen in nachhaltige Geldanlagen an. Foto: Hemera

Ein nachhaltiges Investment unterliegt speziellen Kriterien. So muss eine nachhaltige Geldanlage die Prinzipien vom Nachhaltigkeitsdreieck beachten. Was sich dahinter verbirgt und welche Auswirkungen das hat, erfahren Sie hier.

Immer mehr private und institutionelle Investoren legen ihr Kapital in eine nachhaltige Geldanlage an. Handelsblatt.com berichtete, dass der Markt für nachhaltiges Investment im deutschsprachigen Raum seit Jahren kräftig wächst. Das gilt ebenso für die Schweiz.

Gerade die Finanzkrise hat viele Investoren in transparente und sichere Anlageklassen getrieben. Eine nachhaltige Geldanlage unterliegt gewissen Kriterien, die sie attraktiv und sicher machen. Das Nachhaltigkeitsdreieck ist die Basis für die Auswahl von Anlageformen, die die Bezeichnung nachhaltig tragen dürfen. Es besteht aus den drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales.

Nachhaltiges Investment orientiert sich an Nachhaltigkeitsdreick

Das wiederum bedeutet, dass ein nachhaltiges Investment alle drei Kriterien erfüllen sollte. Ein Unternehmen, das beispielsweise im sozialen Bereich vorbildlich ist, jedoch bei ihrer Produktion die Umwelt belastet erfüllt nicht die Voraussetzungen vom Nachhaltigkeitsdreieck. Die Ursprünge des Nachhaltigkeitsdreieck sind nicht eindeutig geklärt. Es tauchte Mitte der 90iger Jahre auf und wurde teils in Verbindung gebracht mit dem Oldenburger Professor Bernd Heins, Leiter der Arbeitsstelle INEP für nachhaltiges Energiemanagement, Politik, Risiko und soziale Innovationen.

Kriterium «Soziales» im Nachhaltigkeitsdreieck

Soziale Kriterien beim Nachhaltigkeitsdreieck: Dieses Säule vom meint die Förderung des sozialen Zusammenhalts. Hierzu gehören unter anderem die Unterstützung sozial benachteiligter Menschen und die Förderung der Bevölkerung in ärmeren Ländern. Ein perfektes Beispiel wie soziale Nachhaltigkeit aussehen kann, ist die Vergabe von Mikrokrediten an Existenzgründer in Entwicklungs- und Schwellenländer. Social Communities tun sich zusammen, sammeln Gelder, die zu Kleinkrediten zusammengefasst und den Menschen in den ärmeren Ländern zur Verfügung gestellt werden. Eine nachhaltige Geldanlage sollte deshalb keine Investitionen in Unternehmen und Branche fördern, die gegen diese Grundsätze verstossen.

Die Umweltschonung verankert im Nachhaltigkeitsdreieck

Ökologische Kriterien beim Nachhaltigkeitsdreieck: Ein ökologisch verträglicher Umgang im Sinne vom Nachhaltigkeitsdreieck bedeutet natürliche Rohstoffe nur so abzubauen, dass eine Regeneration möglich ist und die Natur dabei geschont wird. Weiterhin soll dazu beigetragen werden, dass Umweltschutzrichtlinien eingehalten werden und eine Verbesserung der Umweltqualität erzielt wird. Ein schönes Beispiel wie eine Branche die Aspekte vom Nachhaltigkeitsdreieck berücksichtigt, ist die Forstwirtschaft, aus der der Gedanke der Nachhaltigkeit hervorgegangen ist. Nachhaltige Forstwirtschaft bedeutet, dass nur so viele Bäume abgeholzt wie neue angepflanzt werden. Dadurch bleibt das ökologische Gleichgewicht in Balance und der Baumbestand im Lot.

Ökonomische Forderungen des Nachhaltigkeitsdreiecks

Die letzte Säule vom Nachhaltigkeitsdreieck ist die ökonomische Nachhaltigkeit: Gewinnmaximierung auf Kosten sozialer Benachteiligungen und Belastung der Umwelt werden nicht toleriert. Verantwortungsvolles Handeln von Unternehmen gegenüber Staat, Umwelt und Mitarbeitern ist die Forderung vom Nachhaltigkeitsdreieck. Hierzu gehören auch eine finanzielle Stabilität und die Förderung von nachhaltigen Innovationen. Ein gutes Beispiel für nachhaltiges Handeln im Sinne vom Nachhaltigkeitsdreieck ist die Fair Trade-Bewegung, bei der strikt darauf geachtet wird, dass keine Kinderarbeit stattfindet, eine gerechte Entlohnung gewährleistet ist und die Arbeiten unter humanen Bedingungen stattfinden.

Alle Kriterien vom Nachhaltigkeitsdreieck müssen erfüllt sein

Eine nachhaltige Geldanlage muss die Kriterien des Nachhaltigkeitsdreiecks erfüllen. Waffenproduzenten, Zigarettenhersteller und Unternehmen, die Menschen unzumutbaren Arbeitsbedingungen, der Umwelt schaden oder korrupt sind werden ebenso ausgeschlossen wie Institutionen, die mit Lebensmitteln spekulieren und dadurch die Preise zum Nachteil der Menschen in ärmeren Ländern manipulieren. Die Anforderungen an eine nachhaltige Geldanlage können über diese Kriterien noch hinausgehen. Transparenz spielt dabei eine grosse Rolle: Die nachhaltige Geldanlage sollte für den Kunden verständlich sein und möglichst kein grosses Risiko darstellen. Gerade in der Finanzkrise hat sich gezeigt, dass eine nachhaltige Geldanlage nahezu kein Ausfallrisiko hat. Ein Grund dafür, weshalb Nachhaltigkeitsbanken immer beliebter werden.

Schlagworte
  • Das Nachhaltigkeitsdreieck ist die Basis für «grüne» Investments
    5 von 5 Sternen von 1 Bewertung0
Mehr über Nachhaltiges Investment
Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign