Qontis Personal Finanz Manager Logo
09. Januar 2014, News

Interview mit Peter Graf – crowdinvest.ch

Peter Graf «Jeder Investor erhält eine Stimme – damit sind alle Investoren gleichberechtigt.»

Wann kommt der erste Crowdfunding-Fonds der Schweiz und mit welcher Investition ist man mit dabei – crowdinvest.ch Gründer Peter Graf im Interview.

Herr Graf, im Jahresrückblick auf die ersten fünf Monate mit kollektiver Anlagemeinung stellen Sie ein reelles Produkt in Aussicht. Wann dürfen wir damit rechnen?

Wir stehen nicht unter Zeitdruck. Für uns ist viel wichtiger, dass wir den Algorithmus, der die Stimmen der User auswertet, perfektionieren. Weiter müssen wir noch die Strukturen schaffen, um das Voting für die kollektive Anlagemeinung der Crowd dann auch in einem Produkt abzubilden. Wir fahren daher wie gewohnt mit dem monatlichen Voting weiter und arbeiten an den Prozessen. 2015 sollte dann das erste Produkt kommen.

Was für ein Produkt, ein Fonds?

Die Form des Produkts ist gerade aktueller Diskussionspunkt. Ob Fonds oder Zertifikat sind wir uns noch nicht sicher. Gewisse Faktoren müssen da berücksichtigt werden und jede Produkteform bringt ihre Vorteile. Wir wollen, dass es ein massentaugliches Produkt für alle wird, bei dem die minimale Investitionssumme tief liegt.

Was brauchen Sie da für eine kritische Masse, damit Sie überhaupt eine kollektive Anlagemeinung erstellen können?

Gemäss Theorie reichen bereits 12 Individuen, die Ihre Meinung abgeben, damit eine kollektive Anlagemeinung erstellt werden kann – unter gewissen Voraussetzungen. Diversität unter den Teilnehmern – sie sind möglichst unterschiedlich hinsichtlich Alter, Beruf, Interessen etc., sie kennen sich im besten Fall nicht; Unabhängigkeit – die Teilnehmer dürfen nicht wissen, was die anderen stimmen, dürfen sich gegenseitig also nicht beeinflussen; Dezentralität – das Wissen, mit dem sich die Anleger ihre Meinung bilden, muss dezentral gestreut sein.

Unter diesen Voraussetzungen wird es kein Problem sein, eine kritische Masse zu erreichen. Vielmehr ist uns wichtig, dass diese drei Kriterien erfüllt sind und bei unserem momentanen Modus ist dies der Fall.

Hat dann jemand, der eine grössere Summe investiert, mehr Stimmrechte als jemand, der weniger investiert?

Nein. Jeder Investor erhält eine Stimme – damit sind alle Investoren gleichberechtigt, unabhängig von deren Investition. Im Vordergrund steht die Vielzahl unterschiedlicher Meinungen, die in eine kollektive Meinung überführt werden können. Die Meinung eines Grossanlegers ist nicht wichtiger oder richtiger als jene eines Kleinanlegers. Das würde dem Grundsatz der Diversität widersprechen.

Worin sehen Sie das Einzigartige eines Crowdinvest-Anlageprodukts im Gegensatz zu einem ETF, an denen Sie sich messen?

Bei einem Crowdinvest-Anlageprodukt handelt es sich um ein aktiv gemanagtes Produkt, d. h. bewusste Abweichungen von einem neutralen Benchmark-Gewicht werden in Kauf genommen, von vielen Anlegern gar gefordert.


Zum Kommentar über Crowdinvesting von der Redaktion.

Zu den Resultaten 2013 von crwodinvest.ch


Peter Graf geschäftsführender Partner von crowdinvest.ch und ausgewiesener Finanzspezialist mit 25 Jahren Praxiserfahrung in der Bankbranche. Er hat eine ausgesprochen hohe Affinität zu den neusten Entwicklungen im Social Media Bereich und den damit einhergehenden Strukturveränderungen. Zusammen mit Sam Kurath hat er im Juli 2013 orwdinvest.ch ins Leben gerufen.


Interviewleitung: Alexander Haymann

Schlagworte
  • Interview mit Peter Graf – crowdinvest.ch
    0 von 5 Sternen von 0 Bewertungen0
Mehr über News
  • InvestierenNews Investieren

    Die Crowd zeigte sich zu Jahresbeginn gegenüber dem Schweizer Aktienmarkt optimistisch.

  • Crowd-InvestingNews Crowd-Investing

    Auch im Februar konnte das virtuelle Portfolio der Crowd erneut die Experteneinschätzung übertreffen.

  • CrowdinvestNews Crowdinvest

    Auch im April schlägt die Meinung der Crowd diejenige der Experten.

Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign