Qontis Personal Finanz Manager Logo
19. Mai 2014, Kredite

Was zur Bonitätsprüfung gehört und wie man selbst eine beantragt

Bonitätsprüfung Schweiz: Was dazu gehört und wie man sie beantragt Eine Bonitätsprüfung wird etwa bei einem Kreditantrag durchgeführt und gibt Auskunft über die Finanzlage. Wer einen Kredit aufnehmen will, sollte daher über seine eigene Bonität gut Bescheid wissen. Foto: PIKSEL / iStock / Thinkstock

Eine Bonitätsprüfung hat den Zweck, die Zahlungsfähigkeit einer Privatperson oder einer Firma zu kontrollieren. Ihr Ergebnis ist auch massgebend dafür, ob eine Bank einen Kredit vergibt oder ein Vertrag abgeschlossen werden kann. Wie Sie Ihre eigene Bonität überprüfen, verbessern können und eine Bonitätsauskunft von einer Firma anfordern.

Wer einen Kredit aufnehmen oder einen Vertrag abschliessen will, muss immer damit rechnen, dass mit Hilfe einer Bonitätsprüfung kontrolliert wird, wie kreditwürdig man ist. Der Kreditgeber oder Vertragspartner will sich dadurch absichern und feststellen, ob der Antragsteller bereits in einer finanziellen Notlage ist, oder den Kredit ordnungsgemäss zurück zahlen kann. Dafür werden diverse Informationen herangezogen.

Was eine Bonitätsprüfung alles beinhaltet

Bei einer Bonitätsprüfung wird die komplette Finanzsituation unter die Lupe genommen. Dazu gehören, neben den Einnahmen, auch die Sicherheit des Berufs sowie die Qualifikation und Ausbildung. Vermögensverhältnisse werden bei der Bonitätsprüfung ebenso berücksichtigt wie Mietkosten, Steuern und Verpflichtungen, die bei der Informationsstelle für Konsumkredit (IKO) hinterlegt sind.

Auch die Art der Kontoführung wird bei der Bonitätsprüfung beurteilt. Wer beispielsweise regelmässig das Konto über das genehmigte Limit hinaus überzieht oder Kreditraten nicht pünktlich zahlt, schneidet bei der Bonitätsprüfung schlechter ab. Wenn man hingegen eine ordentliche Finanzführung nachweisen kann, wirkt sich das positiv aus.

Diese vielfältige Durchleuchtung soll ein Gesamtbild über die Kreditwürdigkeit des Antragstellers liefern. Davon versprechen sich Firmen, ihr Risiko zu minimieren und nicht auf Betrüger oder mit ihrer finanziellen Situation überforderte Antragsteller herein zu fallen.

Nach Bonitätsprüfung erfolgt Budgetberechnung

Im Anschluss an die Bonitätsprüfung wird in der Regel eine Budgetberechnung (Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben) vorgenommen. Diese soll Auskunft darüber geben, ob der Antragsteller bei normal hohen Ausgaben in der Lage ist, die Raten oder monatlichen Kosten zu tragen. Erst danach wird darüber entschieden, ob der Antrag auf Kredit, wie auch auf ein Abonnement, einen Leasing- oder auch einen Mietvertrag gewährt wird.

Wer vor hat, bei einer Bank einen Kreditantrag zu stellen, sich um eine Wohnung zu bewerben oder den Handy-Anbieter zu wechseln, sollte deshalb vorab wissen, wie er bei einer Bonitätsprüfung abschneiden würde. Eine kostenlose Bonitätsprüfung, die Auskunft über Ihre Kreditwürdigkeit gibt, finden Sie unter anderem unter comparis.ch. Um sicher zu gehen, können Sie sich zudem von Ihrer Gemeinde einen Auszug aus dem Betreibungsregister ausstellen lassen. Darin sind alle Ihre laufenden Betreibungen angezeigt.

Selbst eine Bonitätsprüfung bei einem Unternehmen durchführen

Für Firmen werden ebenso Bonitätsprüfungen durchgeführt. Eine Bonitätsauskunft über ein Unternehmen ist etwa wichtig für Geschäftspartner, die Waren auf Kredit liefern und sich über die Zahlungsfähigkeit informieren wollen.

Aber auch als Privatperson kann die Prüfung einer Firma sinnvoll sein, zum Beispiel, wenn man Vorkasse leisten möchte. Hier kann eine Bonitätsprüfung ein wenig Sicherheit verschaffen, dass die vorab zu zahlende Ware auch tatsächlich geliefert wird. Unter betreibungsschalter.ch können Sie eine Betreibungsauskunft beantragen. Sie müssen allerdings einen Nachweis erbringen, dass Sie mit dem Unternehmen in Geschäftsverbindung stehen.

Eine weitere Möglichkeit die Bonität einer Firma zu überprüfen, ist das Beantragen eines Betreibungsregisterauszugs beim Betreibungsamt am Geschäftssitz des Unternehmens. Hierin sind alle offenen Forderungen gegenüber dem Unternehmen zu sehen. Vorsicht gilt, wenn mehrere Zahlungsbefehle nicht zugestellt wurden, Betreibungen für Steuern oder Sozialversicherungsbeiträge vorliegen oder der Konkurs angedroht wurde.

Was positiv bei der Bonitätsprüfung wirkt

  • Ausreichend Überschuss bei Budgetberechnung
  • Keine laufenden Kredite
  • Ordentliche Kontoführung ohne Überziehung des Limits
  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Hohe berufliche Qualifikation

Autor: Bianca Sellnow

Autor: Bianca Sellnow

Schlagworte
  • Was zur Bonitätsprüfung gehört und wie man selbst eine beantragt
    0 von 5 Sternen von 0 Bewertungen0
Mehr über Kredite
  • Persönlicher Kredit-CheckKredite Persönlicher Kredit-Check

    Die Antwort auf die Frage: Wie kreditwürdig bin ich? Hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, ist jedoch ganz entscheidend, ob Sie bei einer Bank oder einem Händler Darlehen und Leasingverträge erhalten.

  • BonitätPersonal Finance Bonität

    Wer über eine schlechte Bonität verfügt, wird Schwierigkeiten haben, einen Kredit zu erhalten.

  • Kredit beantragenKredite Kredit beantragen

    Einen Lombardkredit können Sie beantragen, wenn Sie etwa in Wertschriften investiertes Vermögen besitzen.

Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign