Qontis Personal Finanz Manager Logo
13. Oktober 2014, Familie & Ich

Einfache und günstige Halloween-Rezepte

Günstige Halloween-Rezepte Mit etwas Glasur und Lebensmittelfarbe verwandeln sich Kekse schnell in «Halloween-Snacks». Foto:iStock

Am 31. Oktober wird Halloween gefeiert. Damit Sie bei Ihrer Party auch die passenden Snacks anbieten können, haben wir einige günstige und einfache Halloween-Rezepte für Sie zusammengetragen.

In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November ist es wieder so weit: es wird Halloween gefeiert. Das Fest geht auf die Kelten zurück und wurde von irischen Einwanderern in die USA getragen. Dort erfreut sich das Fest vor allem bei Kindern seit langem grosser Beliebtheit. Auch im deutschsprachigen Raum hat sich Halloween mittlerweile durchgesetzt.

Zu einer richtigen Halloween-Party gehören neben den Kostümen auch gruselige Snacks. Für Ihre Party haben wir ein paar einfache und günstige Halloween-Rezepte zusammengetragen.

Augäpfel zum Aperitif

Gruselige Augäpfel können Sie ganz einfach selber machen: Dazu braucht es kleine Mozzarella-Bällchen und gefüllte Oliven. Die Oliven halbieren und mit der Füllung noch oben in die Mozzarella-Kugeln stecken.

Quelle: Netmoms.de

Zur Hauptspeise Mumien und Geister

Für die Geister grosse Kartoffeln längs in gut ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Auf einer Seite die Rundung abschneiden und falls nötig das Gespenst nachformen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer oder Knoblauchpulver würzen. Bei 200 Grad ca. 20 bis 30 Minuten backen. Kartoffelscheiben anschliessend kurz abkühlen lassen. Mit Sauercreme, Crème fraîche oder Quark bestreichen. Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden und als Mund und Augen für den Geist verwenden.

Quelle: Spoonful.com

Die Mumien werden aus Wienerli und Pizzateig gemacht. Dazu Pizzateig ausrollen und in dünne Streifen schneiden. Die Streifen vorsichtig um das Wienerli wickeln, wobei einzelne Stellen der Wienerli durchaus noch zu sehen sein dürfen. Auch beim «Kopf» etwas Platz für die Augen freilassen. Die Mumien auf ein Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 15 Minuten lang backen. Mit Senf oder Mayonnaise Augen auftupfen.

Quelle: Chefkoch.de

Zum Dessert gibt’s Kürbiskuchen

Für den Kürbiskuchen brauchen Sie 400 Gramm Kürbisfruchtfleisch, beispielsweise von einem Hokkaido-Kürbis, 250 Gramm Zucker, 175 Milliliter Öl, 3 Eier, 1 Prise Salz und Pfeffer, 350 Gramm Mehl, 2 Teelöffel Backpulver, 1 Teelöffel Zimt, 150 Gramm Zartbitterschokolade und 150 Gramm Pekannüsse.

Den Kürbis fein reiben und mit Zucker, Öl, Eier, Salz und Pfeffer gut verrühren. Das Mehl mit Backpulver und Zimt vermischen und nach und nach unter die Kürbismasse geben. Schokolade und Pekannüsse fein hacken und ebenfalls beigeben.

Den Teig in einer Springform im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen.

Für die Glasur 200 Gramm Puderzucker mit 3 Esslöffeln Milch verrühren. Den ausgekühlten Kuchen damit überziehen. Anschliessend mit Lakritzschnecken oder Gummibär-Würmchen dekorieren.

Quelle: Kochbar.de

Autor: Katharina Jochum

Schlagworte
  • Einfache und günstige Halloween-Rezepte
    4 von 5 Sternen von 3 Bewertungen0
Mehr über Familie & Ich
Qontis

Heinrichstrasse 269, 8005 Zürich, Schweiz

Swiss Sign